Ö
A
G
/
P
H
H
Österreichische Arbeitsgemeinschaft
der diözesanen Berufsgemeinschaften der Pfarrhaushälterinnen
Vorsitzende: e-mail
Webmaster: e-mail
ÖAG
Home Startseite über die ÖAG Berufsbild-Phh Kochbuch Rezepte Verschiedenes Links
Diözesen
Bozen-Brixen Eisenstadt Feldkirch Graz-Seckau Gurk-Klagenfurt Innsbruck Linz Salzburg St.Pölten Wien

Wir stellen vor: Haushälterinnen und ihre Rezepte:

Marianne Heindl - Bad Ischl, Diözese Linz

Vor 52 Jahren (1952) habe ich in Stefanshart ( Bezirk Amstetten ) das Licht der Welt erblickt. Zusammen mit meinen beiden Brüdern bin ich auf dem elterlichen Bauernhof aufgewachsen. Durch eine gute Bekannte hat es mich bereits mit siebzehn Jahren nach Bad Ischl verschlagen. Im Gastgewerbe habe ich damals viel gelernt, was mir heute in meiner Arbeit als Pfarrhaushälterin sehr zugute kommt. Gerne erinnere ich mich an diese Zeit, an das gute Arbeitsklima und an die Chefleute, die mir ein Stück Beheimatung gaben.
Seit September 1993 bin ich nun im Ischler Pfarrhof . Die ersten Jahre haben noch zwei pensionierte Pfarrhaushälterinnen als "Schwiegermütter" mitgemischt. Seit fünf Jahren wohne ich jetzt auch an meiner Arbeitsstelle im Pfarrhof und bekomme dadurch mehr Einblick in das pfarrliche Gefüge. Die Vielfalt der Begegnungen lockern meinen routinemäßigen Arbeitsalltag auf. Manche kommen mit ihren Fragen und Sorgen, mit ihrer Kritik oft eher zu mir, in der Hoffnung, es schonend dem Pfarrer beizubringen. Für die Mitarbeiter möchte ich den Pfarrhof als Ort gestalten, an dem wir gerne miteinander so manches Fest feiern.

Ich schätze die Berufsgemeinschaft der PHH, weil ich hier Verständnis und ein offenes Ohr finde. Seit fünf Jahren bin ich in der Leitung und seit 2003 auch Vorstandsmitglied er PHH der Diözese Linz.
Um als Pfarrhaushälterin heute meinen Platz gut ausfüllen zu können braucht es eine ständige Weiterbildung - auf religiöser und persönlicher Ebene - . Ich bin froh , bei einem Pfarrer zu sein, der mich dazu ermutigt und mir den nötigen Freiraum gibt.
Beim Kochen probiere ich gerne neue Rezepte aus. Wir schätzen die Abwechslung und ich möchte durch eine gesunde Küche dazu beitragen, dass wir uns körperlich wohl fühlen.

Ein Lieblingsrezept: ENGERDINGER NUSSTORTE

Zutaten: (für Tortenform von 24 cm Durchmesser)

Mürbteig:
10dag Zucker,
20 dag Butter,
30 dag Mehl.

Fülle:
20 dag Rohzucker,
4 dag Honig,
7 dag Schlagobers,
17 dag fein gehackte Walnüsse,
Fett und Mehl für die Form, Ei zum Bestreichen.

Zubereitung:

Zutaten für den Teig verkneten, rasten lassen, Teig 4 mm dick ausrollen, Hälfte des Teiges in bemehlte Form einlegen und anbacken. Für die Fülle Obers mit Zucker und Honig aufkochen , mit Walnüssen gut verrühren. Ausgekühlte Masse in Form füllen, glatt streichen, mit restlichem Teig abdecken, mit Ei bestreichen. Bei 190 Grad ca. 40 Min. backen.

Gutes Gelingen !