Ö
A
G
/
P
H
H
Österreichische Arbeitsgemeinschaft
der diözesanen Berufsgemeinschaften der Pfarrhaushälterinnen
Vorsitzende: e-mail
Webmaster: e-mail
ÖAG
Home Startseite über die ÖAG Berufsbild-Phh Kochbuch Rezepte Verschiedenes Links
Diözesen
Bozen-Brixen Eisenstadt Feldkirch Graz-Seckau Gurk-Klagenfurt Innsbruck Linz Salzburg St.Pölten Wien

Wir stellen vor: Haushälterinnen und ihre Rezepte:

Angelika Hoser - seit 2005 Pfarrhaushälterin
Pfarre Öhling (Diözese St. Pölten)


Foto: Pöchhacker

Ich heiße Angelika Hoser bin 1967 geboren und wohne in Amstetten.
Ich erlernte den Beruf Tischlerin und begann nach drei Jahren Praxis eine Ausbildung zur staatl. geprüften Einrichtungsberaterin. Jedoch nach wenigen Jahren merkte ich das der Verkauf nichts für mich war.
Ich beschloss mit 25 Jahren als Au-Pair nach England zu gehen wo ich 10 Monate verbrachte und 4 Monate ging ich mit meiner "family" nach Hong Kong. Nach dieser aufregenden Zeit arbeitete ich in Österreich als Kindermädchen und Betreuerin in verschiedenen Hotels.
Das Fernweh packte mich aber schnell wieder und ich ging für ein halbes Jahr nach Griechenland als Kinderanimatrice. Von da aus bekam ich eine Anstellung in der Dom. Republik wo ich mir ein Jahr Sonne, Sand und Meer(mehr) gönnte. Ich erlernte ein wenig die spanische Sprache und konnte Land und Leute kennen lernen.
Im Dezember 1997 erblickte George Lucas das Licht der Welt und ich übte den Beruf der Tagesmutter aus. Die letzten drei Jahre arbeitete ich bei der Gemeinde und zuletzt beim Land Niederösterreich als Hausarbeiterin im Klinikum. Der Stress und Mobbing drangen mich zur Kündigung.

Pater Clemens suchte eine Haushälterin für seine neue Pfarre in Öhling. Auch Pater Clemens ist neu in der Pfarre. Seit September fühle ich mich wie im Himmel, unser Pfarrhaus ist wie eine Oase des Friedens für mich. Ich konnte die letzten Monate viel Kraft und Energie tanken die ich mit unseren Pfarrmitgliedern gerne teile.

Ich besuche auch den Fort- und Weiterbildungslehrgang der mir den Kontakt zu meinen Kolleginnen ermöglicht und mir eine grosse Hilfe in meiner neuen Aufgabe ist.

Mein Rezept erinnert mich an meine Zeit in der Dominikanischen Republik:

Ananas im Cocosbackteig

Zutaten: für 5-6 Portionen
10 g = 1 dag

 

 

1 Ananas

Für den Teig:
150g Mehl
2 Eier
125ml Cocosmilch
1cl Bier
Prise Salz
30g Zucker
1 TL Vanillezucker
Cocosraspel
Fett zum Ausbacken

Zubereitung:

Die Ananas schälen und in 1cm Scheiben schneiden. Die Eier trennen, das Eiweiss mit dem Zucker zu Schnee schlagen. Die restl. Zutaten miteinander verrühren und die Schneemasse unterheben. Die Ananas durch den Teig ziehen und im heissen Fett goldbraun backen. Auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen und nach belieben mit Cocosraspeln und Vanilleeis servieren.

Wenn Ihr noch etwas karibische Musik spielt wirds noch interessanter beim Nachtisch.
Viel Spass und lasst es Euch gut schmecken.